Aktion Notwehr

Liebe Mitbürger, Liebe Besucher, unfähiger regierender Stadtrat, vom OLG Lüneburg gekränkte sechste Kammer des Osnabrücker Verwaltungsgerichts,

Wir finden es bemerkenswert, dass Sie sich die Mühe gemacht haben diese Internetseite zu besuchen. Es liegt uns fern Ihren Nerven Schaden zuzufügen, jedoch bleibt uns einfach keine Andere Wahl mehr, da die immer schwerer werden Autos, der Motoreninfraschall sowie die Dreistigkeit mancher Autofahrer eine nicht mehr zu ertragende akustische Belastung mit schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden verursachen.  Die Stadt Osnabrück ist seit mehr als zwei Jahren nicht in der Lage mit den Anwohnern eine Lösung auszuarbeiten. Anfragen seitens der Bürger werden permanent ignoriert. Der Oberbürgermeister Herr Wolfgang Griesert, Vorsitzender der Grünen Herr Volker Bajus, Vorsitzender der SPD, Heiko Panzer, der Fachbereich Stadtentwicklung unter Herrn Frank Otte und Fachbereich Verkehrsleitung wurden mehrfach kontaktiert. Bis auf eine Mitteilung “Wir werden Ihr Anliegen weiterleiten” oder “Da können Wir nichts machen” haben wir von keiner der o.g. Stellen je eine Antwort bekommen. Wie Sie an unten stehender Grafik unschwer erkennen können, fließt sämtlicher Verkehr der nördlichen Innenstadt über den Klingensberg. Die Anwohner haben keine ruhige Minute mehr in Ihren Wohnungen aufgrund des Autolärms, und des Rangierbetriebes der Parkplatzsuchenden.

Zu sehen ist der Wahnsinn auf Youtube

Beschwerden richten sie bitte direkt an die Stadt Osnabrück über das EM SOS Meldesystem, den am Dominikanerparkplatz befindlichen Fachbereich von Herrn Frank Otte, Bau und Umwelt unter der Telefonnummer 0541 323-2612 .

Wir bitte um Ihr Verständnis.

Danke

Wir würde gerne über folgende Lösungen Reden wenn die Stadt mit sich reden lassen würde – es tut mir leid – ich habe alles Versucht – nichts half …

Alternative Verkehrsführungskonzepte